WORK!

Über uns

BESCHWERDEVERFAHREN

Reklamationsordnung

 

der Gesellschaft UNCLE SAM a.s., Firmennummer: 25738011, mit dem Sitz in Prag 3,  PLZ 130 00, Koněvova 136/1704, eingetragen in dem Handelsregister des Stadtgerichts Prag, Abschnitt B, Einlage 5794

 

I.

Diese Reklamationsordnung regelt das Vorgehen des Verkäufers, der Gesellschaft UNCLE SAM a.s., und dem Käufer-Verbraucher bei der Reklamation der mittels des E-Shops des Verkäufers verkauften Ware und bei der Geltendmachung von Rechten des Käufers aus Schlechtleistung.

 

Diese Reklamationsordnung ist der unteilbare Bestandteil der Geschäftsbedingungen für den elektronischen Shop des Verkäufers und ist bei dem Verkauf von Ware mittels des E-Shops des Verkäufers anwendbar. 

 

 

II.

Vermeidung der Entstehung von Mängeln

Die Gesellschaft UNCLE SAM a.s. empfiehlt ihren Kunden, vor dem Ankauf konkreter Art von Ware sorgfältig abzuwägen, zu welchem Zweck sie die Ware nutzen werden, und sich solche Ware auszusuchen, welche für den von ihnen beabsichtigte Zwecke bestimmt ist, da unzweckmäßige oder übermäßige Nutzung nicht behebbare Mängel herbeiführen kann, für welche der Verkäufer keine Verantwortung übernimmt.

 

Zum Zwecke der Erhaltung hoher Qualität der Ware für ihre gesamte Lebensdauer ist es erforderlich, dass die getragene Ware die richtige Größe hat, im Einklang mit der Zweckbestimmung, zu welcher sie hergestellt wurde, genutzt wird, und ordentlich gepflegt wird, und zwar durch umsichtiges Waschen und Gebrauch geeigneter Wasch- und Reinigungsmittel, ggf. sie in eine geeignete Textilreinigung gegeben werden soll. Die Materialien, aus welcher die Ware hergestellt ist, sind im Etikett/Pflegehinweis des Produkts spezifiziert oder in dem beigefügten Pflegehinweisblatt, in welchem man auch die Empfehlungen zur richtigen Behandlung der Produkte finden kann.

 

 

III.

Warenqualität bei der Übernahme

Der Verkäufer ist dem Käufer gegenüber dafür verantwortlich, dass die verkaufte Sache bei der Übernahme ohne Mängel ist. Insbesondere ist der Verkäufer dem Käufer gegenüber dafür verantwortlich, dass die Sache zu der Zeit der Übernahme durch den Käufer solche Eigenschaften hat, welche die Parteien vereinbart haben, und, fehlt solche Vereinbarung, solche Eigenschaften, welche der Verkäufer beschrieben hat oder der Käufer im Hinblick auf die Natur der Ware und auf Grundlage der von dem Verkäufer durchgeführten Werbung, dass die Sache für den Zweck, welchen der Verkäufer für die Nutzung der Sache angibt oder für welchen die Sache solcher Art üblicherweise genutzt wird, erwartet hat. Der Verkäufer ist dem Käufer gegenüber ebenfalls dafür verantwortlich, dass die Sache in Qualität oder Anfertigung dem vereinbarten Muster oder Vorlage entspricht, wurde die Qualität oder die Anfertigung laut dem vereinbarten Muster oder der Vorlage bestimmt, dass die Sache in entsprechender Menge, Maß oder Gewicht ist und dass die Sache den Anforderungen von Rechtsvorschriften entspricht.   

 

Wird der Mangel binnen sechs (6) Monaten ab der Übernahme sichtbar, wird es angenommen, dass die Sache bereits bei der Übernahme mangelhaft war.

 

 

IV.

Geltendmachung der Reklamation

Der Käufer ist berechtigt, das Recht aus einem Mangel, welcher bei der Ware binnen 24 Monaten ab der Übernahme sichtbar wurde, geltend zu machen. Es ist erforderlich, die Reklamation ohne unnötigen Verzug nachdem der Warenmangel festgestellt wurde geltend zu machen.

 

Es ist nicht möglich, die aus den Mängeln stammenden Rechte geltend zu machen, beruht der Warenmangel nur in der Abnutzung der Sache, welche durch die übliche Nutzung entstand, oder es sich aus der Natur der Sache ergibt. Dem Käufer zustehen keine Rechte aus der Schlechtleistung, wenn der Käufer vor der Übernahme der Sache über den Mangel der Sache Bescheid wusste, wenn der Käufer selbst den Mangel verursachte oder wenn der Mangel von einem Außenereignis verursacht wurde. In solchen Fällen handelt es sich vor allem um Mängel, die infolge fehlerhafter Nutzung im Gegensatz zu dem Zweck, für welchen die Ware bestimmt ist, ferner infolge laienhafter Reinigung, ungenügender Wartung usw. entstanden. 

 

Die Ware ist zur Reklamation sauber, d. h. unbenutzt oder eventuell gewaschen und allgemein hygienisch einwandfrei vorzulegen.

 

Die mittels des E-Shops angekaufte Ware muss für die Geltendmachung der Reklamation auf Kosten des Käufers an die Adresse UNCLE SAM a.s., E-Shop, Koněvova 136, Prag 3, PLZ 130 00, Tschechische Republik versandt werden. Für die Beschleunigung des Vorgehens ist empfohlen, dass der Käufer zusammen mit der Mitteilung über die Reklamation  auch eine Kopie der von dem Verkäufer ausgestellten Rechnung versendet.

 

Der Verkäufer nimmt Reklamationen der mittels des E-Shops angekauften Ware auch in allen seinen Verkaufsstellen an. Das Verzeichnis jener Verkaufsstellen ist an den Webseiten des E-Shops an der Adresse http://www.uncs.eu/de/sts angegeben. Die Reklamationen werden nicht in den von den Geschäftspartnern des Verkäufers betriebenen Partner-Verkaufsstellen angenommen. Bei der Reklamation in der Verkaufsstelle ist der Käufer verpflichtet nachzuweisen, dass er die reklamierte Ware in der E-Shop UNCLE SAM a.s. angekauft hat, und zwar am liebsten mit einer Quittung (Rechnung).   

 

 Der Verkäufer empfiehlt den Käufern, die Ware zur Reklamation per Einschreiben oder in einer anderer Weise abzusenden, so dass es möglich ist, die Sendung während der Beförderung zu folgen und so dass die Sendung versichert ist. In solcher Weise ist es möglich, im Falle einer Verspätung oder eines Verlustes der Sendung während Beförderung Komplikationen zu vermeiden.

 

Bei der Geltendmachung der Reklamation beschriebt der Käufer den Warenmangel und wählt den Mängelgewährleistungsanspruch. Der Verkäufer weist die Kunden darauf, dass die per Nachnahme versandte reklamierte Ware nicht angenommen werden wird.  

 

Der Verkäufer bestätigt dem Käufer, wenn er das Recht geltend gemacht hat, was Inhalt der Reklamation ist und welche Art der Erledigung der Reklamation der Käufer wünscht.

 

Der Verkäufer entscheidet über die Reklamation sofort, in komplizierten Fällen binnen 3 Arbeitstagen. In diese Frist wird nicht die Zeit angerechnet, welche der Waren- oder Dienstart nach für die Fachbeurteilung des Mangels notwendig ist. Die vollständige Reklamation wird ohne unnötigen Verzug erledigt, spätestens binnen 30 Tagen ab dem Tage der Geltendmachung der Reklamation, es sei denn, der Verkäufer und der Kunde eine längere Frist vereinbart haben. Erfolgloser Ablauf solcher Frist wird als wesentliche Vertragsverletzung betrachtet und der Käufer kann im solchen Falle beliebigen Mängelgewährleistungsanspruch geltend machen, wenngleich der ihm bis dann nicht zustünde.        

 

Im Falle einer begründeten (berechtigten) Reklamation hat der Käufer das Recht auf Deckung von notwendigen Kosten, welche er bei der Geltendmachung der Mängelgewährleistungsrechte aufgewandt hat.

 

V.

Mängelgewährleistungsansprüche

Handelt es sich um einen behebbaren Mangel, hat der Käufer ein Recht darauf, dass der Mangel unentgeltlich, rechtzeitig und ordentlich behoben ist, und der Verkäufer ist verpflichtet, den Mangel ohne unnötigen Verzug zu beheben. 

 

Alternativ kann der Käufer im Falle eines behebbaren Mangels entsprechende Preisminderung beanspruchen.

 

Ist es hinsichtlich der Natur des Mangels nicht unangemessen, kann der Käufer Lieferung neuer mangelfreier Sache (Austausch der Sache), oder – wenn der Mangel nur einen Bestandteil der Sache betrifft – Austausch des Bestandteiles beantragen. Ist die Anforderung des Austausches der Sache oder des Bestandteiles hinsichtlich der Natur des Mangels unangemessen, vor allem für den Fall, dass der Mangel ohne unnötigen Verzug kann behoben werden, hat der Käufer das Recht auf kostenlose Mangelbehebung.     

 

Entsteht dem Käufer der Anspruch auf den Austausch der Sache oder ihres Bestandteiles, solcher Austausch ist jedoch unmöglich (z. B. der Verkäufer verfügt über weitere Warenstücke nicht mehr), kann der Käufer von dem Vertrag zurücktreten. 

 

Der Käufer hat das Recht auf eine angemessene Ermäßigung auch im Falle, wenn der Verkäufer den Mangel der Sache nicht beheben kann, sowie im Falle, wenn der Verkäufer keine Abhilfe in angemessener Zeit schafft oder wenn die Schaffung der Abhilfe dem Käufer erhebliche Schwierigkeiten bereitete.  

 

Im Falle eines behebbaren Mangels der Sache, wenn der Käufer die Sache wegen wiederholt auftretendes Mangels nach Reparatur oder wegen größerer Anzahl von Mängeln nicht ordentlich benutzen kann, hat der Käufer neben dem Recht auf Mangelbehebung oder auf eine angemessene Ermäßigung des Kaufpreises ebenfalls das Recht auf Austausch der Sache oder auf den Rücktritt von dem Kaufvertrag. 

 

Im Falle eines erfolglosen Ablaufes der Frist für die Erledigung der Reklamation hat der Käufer neben dem Recht auf Behebung des Mangels oder auf eine angemessene Ermäßigung des Kaufpreises ebenfalls das Recht auf Austausch der Sache oder auf den Rücktritt von dem Kaufvertrag. 

 

VI.

Schlussbestimmungen

Diese Reklamationsordnung arbeitet die entsprechenden Bestimmungen des Gesetzes Nr. 89/2012 Sb., des Bürgerlichen Gesetzbuches, und des Gesetzes Nr. 634/1992 Sb., über Verbraucherschutz, in der derzeit geltenden Fassung, ein. Die Verbraucherrechte, welche dem Käufer eventuell von der ausländischen Rechtsordnung seines üblichen Aufenthaltsorts, handelt es sich gleichzeitig um einen Ort, wo die Ware geliefert werden kann, gewährleistet werden, werden von dieser Reklamationsordnung nicht berührt.

 

Eventuelle Konflikte zwischen dem Käufer und dem Verkäufer können außergerichtlich gelöst werden, und zwar z. B. mittels Česká obchodní inspekce (Tschechischer Handelsinspektion) oder mittels der von der EU-Komission geschafften Onlineplattform zur Konfliktlösung. Mehr Informationen über außergerichtliche Konfliktlösung können auf den Webseiten von solcher Subjekten durch angegebene Links gefunden werden. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer, mit der entstandenen Situation sich direkt an den Verkäufer zu wenden, z. B. per die E-Mail Adresse info@uncs.eu, bevor er zur außergerichtlichen Konfliktlösung schreitet.

 

Diese Reklamationsordnung tritt am 01.05.2016 in Kraft.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen